Pressemitteilung vom Juni 2017

Erfolgreicher erster Messeauftritt für PMC Rail auf der iaf 2017

Nach der Gründung im April 2017 absolvierte PMC Rail auf der iaf 2017, der weltweit führenden Fachmesse für Fahrwegtechnik, erfolgreich den ersten Messeauftritt. Neben einer Präsentation des Unternehmens und seiner Schwerpunkte in Aus- und Weiterbildung wie auch im Bereich des Consultings, standen die 3D-Stopfsimulatoren 09-3D und Unimat-3D im Mittelpunkt der Präsentation.

Das neu gegründete, herstellerunabhängige Unternehmen nützte die Gelegenheit, sich einem internationalen Fachpublikum vorzustellen und interessante Kontakte zu knüpfen. In zahlreichen Fachgesprächen mit Gästen aus aller Welt gelang es Antonio Intini und seinem Team, das Unternehmen und dessen Arbeitsschwerpunkte vorzustellen.

Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei auf die Ausbildungsschwerpunkte in den Bereichen Fahrweg, Maschinentechnik und Funktionsausbildung gelegt. Die Gäste zeigten großes Interesse und bestärken Herrn Intini in seinem eingeschlagenen Weg: „Wir haben gesehen, dass unser Konzept einer herstellerunabhängigen Aus- & Weiterbildung von der Branche sehr begrüßt wird. Zudem freue ich mich ganz besonders über das große Interesse vieler internationaler Besucher, die künftig mit uns kooperieren möchten!“

Die Besucher des Messestandes hatten zudem die Möglichkeit, ihr Geschick am Streckenstopfsimulator 09-3D und am Weichenstopfsimulator Unimat-3D unter Beweis zu stellen. Diese bieten eine an den echten Maschinen orientierte Bedienerumgebung und erlauben Training unter realistischen Bedingungen, jedoch ohne die Gefahr von Beschädigungen an der Infrastruktur und den damit verbundenen Kosten.

Das Team von PMC Rail.
PMC Rail präsentierte sich im Rahmen der iaf 2017 erstmals einem internationalen Fachpublikum.
Der Streckenstopfsimulator 09-3D wird seit vielen Jahren erfolgreich in der Aus- & Fortbildung eingesetzt.
Der Weichenstopfsimulator Unimat-3D simuliert alle drei Arbeitsplätze einer Weichenstopfmaschine.
Im Rahmen des offiziellen Messerundganges versuchte sich Frank Sennhenn, Vorstandsvorsitzender der DB Netz AG, mit Erfolg am Weichenstopfsimulator Unimat-3D.
Auch internationale Fachbesucher zeigten großes Interesse am Portfolio von PMC Rail, darunter eine hochrangige Delegation des malaysischen Verkehrsministeriums (im Bild Antonio Intini im Gespräch dem dem Generalsekretär des Ministeriums, YBhg. Datuk Seri Hj. Saripuddin Bin Hj. Kasim).